Lichtplanung für Gewerbebeleuchtung

Gewerbebeleuchtung hat individuelle Anforderungen an die Lichtplanung. Im Fokus stehen die gute Ausleuchtung der Flächen, das Einhalten der Normen DIN EN 12464-1 für Ihre Arbeitsplatzbeleuchtung, Energieeffizienz und der ästhetische Anspruch.
Eckpunkte für eine erfolgreiche Lichtplanung für Gewerbebeleuchtung stellen wir Ihnen aussagekräftig vor – damit Ihr Projekt zum Highlight wird.

Gewerbebeleuchtung, Lichtplanung und Lichtberechnung.

Bei der Beleuchtungsplanung ist das Einhalten der Normen absolut wichtig und nimmt entsprechend viel Einfluss auf die Lichtplanung. Dass die Arbeitsplätze mit genügend Licht versorgt sind, stellt gutes und konzentriertes Arbeiten sicher. Arbeitsplätze haben eine hohe Verweildauer und genaues, konzentriertes Arbeit soll mühelos möglich sein. Dass an der ganzen Arbeitsfläche genug Licht ankommt wird dabei berücksichtigt. Ausschlaggebend für die Lichtquelle ist dabei nicht rein die Lichtleistung, sondern die Lichtverteilung im Raum insgesamt. Die äußeren Einflüsse durch z.B. Fenster die Tageslicht einlassen, finden ebenfalls Berücksichtigung. Abgerundet wird die Lichtplanung durch die passende Lichtfarbe, welche Einfluss auf den natürlichen Rhythmus des Körpers nimmt.
Lesen Sie hierzu auch gerne unsere Ausführungen „Arbeitsplatzbeleuchtung bei der Lichtplanung“.

Die Wege müssen hell genug sein, um sich gut orientieren zu können und lichttechnische Anforderungen werden umgesetzt. Hierfür gibt es entsprechende Vorgaben, die via Norm der Arbeitsplatzbeleuchtung zusammengefasst sind.

Mit dem Durchführen der Lichtplanung, errechnen wir zusätzlich mit der Lichtplanungssoftware die Lichtausbeute, an den relevanten Stellen. Auf diesem Weg stellen wir sicher, dass die Lichtplanung der Norm gerecht wird. Ein Augenmerk bedarf dabei ebenfalls die Not- und Sicherheitsbeleuchtung je nach Unternehmens- und Gebäudegröße.